Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 22. November 2021

Der Tagesordnungspunkt 2 „Abwasserkonzept der Zukunft – Finanzierung über Verbesserungsbeiträge und Erhebung Vorauszahlungsraten“ zog zahlreiche Zuhörer:innen in diese Sitzung. Für regelmäßige Karlskron-Politik-Leser:innen ergab sich hier nichts Neues, doch konnte man einigen Zuhörenden ansehen, dass ihr Interesse scheinbar erst mit den anstehenden Zahlungsbescheiden geweckt wurde. Schade, denn bevor es zu den Zahlungen kommt, muss erst viel geplant, beauftragt und umgesetzt werden. Letztlich wird sich dann über die Höhe der zu leistenden Zahlungen beschwert, ohne zu wissen, welche Maßnahmen hierzu geführt hatten. Ich versuche daher hier im Blog intensiv über die Hintergründe aufzuklären, um somit Verständnis für die durchgeführten Maßnahmen zu schaffen. So boten die Punkte dieser Sitzung zwar viel Aufschlussreiches, jedoch wenig Überraschungen.

Tagesordnung der öffentlichen Sitzung vom 22.11.2021

1.Genehmigung der Niederschrift vom 02.11.2021
2.Abwasserkonzept der Zukunft – Finanzierung über Verbesserungsbeiträge und Erhebung Vorauszahlungsraten
3.Bauangelegenheiten
3.1Bauantrag zum Neubau von 3 Garagen, Bauort: Fl-Nr.196/5 Gmkg Karlskron, Tulpenstr.8, Mändlfeld
4.Bauleitplanung Gemeinde Karlskron
4.1Bauleitplanung Gemeinde-Einbeziehungssatzung Pobenhausen-Ost-Beteiligung der
Öffentlichkeit und der Behörden nach § 13 i.V.m. § 3 Abs.2 und § 4 Abs.2 BauGB, Prüfung der vorgebrachten Einwendungen und Anregungen; erneute Billigung und Auslegung
4.2Bauleitplanung – 2. Änderung zum Bebauungsplan Nr.37 „Strassäcker“ im vereinfachten
Verfahren nach § 13a BauGB
5.Bauleitplanung Nachbargemeinden
5.1Bauleitplanung-Nachbargemeinde- Markt Reichertshofen 10. Änderung des Flächennutzungsplanes; Frühzeitige Beteiligung der Behörden/Träger öffentlicher Belange gemäß
§ 4 Abs.1 BauGB
6.Neubau Kindertagesstätte Karlskron
6.1Bekanntgabe des Submissionsergebnisses und Auftragsvergabe Gewerk Malerarbeiten
für den Neubau der Kindertagesstätte in Karlskron
6.2Bekanntgabe des Submissionsergebnisses und Auftragsvergabe Gewerk Bodenbelagsarbeiten für den Neubau der Kindertagesstätte in Karlskron
6.3Bekanntgabe des Submissionsergebnisses und Auftragsvergabe Gewerk Tischlerarbeiten – Möbel für den Neubau der Kindertagesstätte in Karlskron
7.Bekanntgabe des Submissionsergebnisses und Auftragsvergabe für die Straßenerneuerung „Am Bachl“ und Neubau der Brücke „Bachl“ in Pobenhausen
8.Antrag Bündnis90/Die Grünen und SPD: Entwicklung von Kriterien für den Bau
von PV-Freiflächenanlagen und Beauftragung eines Entwicklungskonzeptes
9.Behandlung der in der Bürgerversammlungen 2021 vorgebrachten Anregungen
10.Anfragen und Mitteilungen
Tagesordnung der öffentlichen Sitzung vom 22.11.2021
Quelle: https://buergerinfo-karlskron.livingdata.de 1

Gemeinderätin Froschmeir und Gemeinderat Hagl waren zu dieser Sitzung entschuldigt.

1. Genehmigung der Niederschrift der öffentlichen Sitzung vom 2.11.2021

Die Niederschrift zur Sitzung des Karlskroner Gemeinderates vom 2.11.2021 2 wurde von den anwesenden Gemeinderät:innen ohne Gegenstimmen verabschiedet. Die offizielle Niederschrift 3 findet sich seit 25.11.2021 im Bürgerinfoportal. Herzlichen Dank an unsere Verwaltung für den zügigen Upload.

zurück zur Tagesordnung

2. Abwasserkonzept der Zukunft – Finanzierung über Verbesserungsbeiträge und Erhebung Vorauszahlungsraten

Spoiler: Die bei diesem Tagesordnungspunkt beschlossene Abschlagszahlung von 2,50 € pro m² Geschossfläche wurde bereits bei der Bürgerversammlung vom 27.10.2021 4 von Bürgermeister Stefan Kumpf prognostiziert.

Über das Abwasserkonzept der Zukunft wurde in den letzten Jahren oft gesprochen und alle Inhalte, auf die Bürgermeister Kumpf in seinen Ausführungen zu diesem Tagesordnungspunkt verwies, sind hier im Blog verfügbar. Das Thema wird uns noch eine Weile beschäftigen und so habe ich auf Karlskron-Politik.info den Menüpunkt „Abwasser und Kläranlage“ eingefügt. Damit lassen sich die zugehörigen Beiträge schnell filtern.

Die folgenden Hintergrundinformationen überspringen und weiter mit den Neuigkeiten? –> Klick

Das Abwasserkonzept der Zukunft umfasst eine Reihe verschiedener Einzelprojekte, welche getrennt voneinander geplant, ausgeschrieben, beauftragt und durchgeführt werden. So ist das Wasserrecht für die Pobenhausener Kläranlage bereits ausgelaufen. Ein Umstand, der für die Teichkläranlagen Adelshausen und Aschelsried noch folgen wird. Es wurde bereits in der vergangenen Legislaturperiode durch den Karlskroner Gemeinderat die zentrale Abwasserbehandlung in Karlskron und die damit einhergehende Auflösung der Teichkläranlagen 5 in die Wege geleitet.

Ein erster großer und inzwischen umgesetzter Schritt war die Zusammenlegung der unterschiedlichen Abrechnungseinheiten. Über die neue Beitrags- und Gebührensatzung beriet der Haupt- und Finanzausschuss am 25.5.2020 6. Die hieraus resultierende Empfehlung über die Höhe der Beiträge und Gebühren, wurde in der darauf folgenden Gemeinderatsitzung vom 15.6.2020 7 beschlossen und trat zum 1.7.2020 in Kraft. Diese Beitrags- und Gebührensatzung gilt bis zum 30.6.2023, voraussichtlich aber bis zum Abschluss der Umsetzung aller Einzelprojekte aus dem Abwasserkonzept der Zukunft.

Statt der Teichkläranlagen werden an deren Stelle Abwassersammler und Pumpstationen 8 errichtet. Über diese Pumpstationen werden die anfallenden Abwässer zur Zentralkläranlage in Karlskron geleitet und dort gesammelt behandelt. An den Freispiegelkanälen und Hausanschlüssen im Bereich der bisherigen Teichkläranlagen ändert sich mit einer Zentralklärung nichts. Auch die in diesen Bereichen zulässige Einleitung von Oberflächenwasser bleibt und wird weiterhin bei den Gebühren berücksichtigt. Die umzusetzenden Baumaßnahmen an den Teichkläranlagen und die zu erstellenden Druckleitungen 8 wurden sehr ausführlich durch das Planungsbüro WipflerPLAN 9 in der öffentlichen Sitzungen vom 18.1.2021 dargestellt.

Durch das Baugebiet Strassäcker musste die ohnehin schon grenzwertige Abwasserabführung in den Bereichen Fruchtheim und Deubling dringend aufgestockt werden. Die hierzu neu zu errichtende Pumpstation West wurde ebenfalls in den Planungsständen zum 27.7.2020 5 und am 18.1.2021 8 vorgestellt. Die Pumpstation West wird am Josephenburger Weiher errichtet. Dem Bauantrag zur Pumpstation wurde im Gemeinderat am 2.8.2021 10 zugestimmt.

Was bislang nur in den ersten Schritten der Planung steht, ist die Modernisierung und Erweiterung der Zentralkläranlage Karlskron. Die angedachten Veränderungen wurden ebenfalls am 18.1.2021 8 vorgestellt. Einen detaillierteren Zeitplan lieferte man in den Ausführungen am 2.8.2021 10.

Die voraussichtlichen Kosten für die notwendigen Baumaßnahmen aus dem Abwasserkonzept der Zukunft werden aktuell auf etwa 15 Mio€ geschätzt. Davon müssen ca. 14,4 Mio€ über Verbesserungsbeiträge und zukünftige Herstellungsbeiträge finanziert werden; so beschlossen in der nicht öffentlichen Sitzung vom 2.11. Es wurde festgelegt, die zu erhebenden Verbesserungsbeiträge mit 4 Abschlagszahlungen und einer Schlussrechnung einzuziehen. Für die Abschlagszahlung wurde ein Betrag von 2,50 € pro m² Geschossfläche und 0,60 € pro m² versiegelter Fläche (dort wo Oberflächenwasser in den Kanal geleitet werden darf) festgesetzt. Es wird erwartet, dass der Betrag der Schlussrechnung unterhalb des Betrags der Abschlagzahlungen bleibt. Die jeweilige Geschossfläche 11 für euer Gebäude findet ihr auf dem Bescheid für die Erhebung des Herstellungsbeitrags. Anderenfalls könnt ihr sie auch selbst überschlagsmäßig ausrechnen.

Im Folgenden noch eine Beispielrechnung, welche auf der öffentlichen Sitzung gezeigt wurde. Der Beitrag für das Oberflächenwasser wird nur fällig, falls ihr in einem Gemeindebereich wohnt, in dem dieses auch in den Kanal eingeleitet werden darf und ihr das auch macht. Für die Beispielrechnung wird ein Haus (KG, EG, DG) mit 10 m * 11 m Grundfläche und eine versiegelte Grundstücksfläche von 800 m² angenommen.

FälligkeitBetrag für 330 m ² GeschossflächeBetrag für 800 m² Grundstücksfläche
2022825 €480 €
2023825 €480 €
2024825 €480 €
2025825 €480 €
2026 (Abschlussrechnung)? €? €
3300 € + ? €1920 € + ? €
Beispielrechung: Höhe der Verbesserungsbeiträge

Der Betrag der Abschlussrechnung kann erst ermittelt werden, wenn alle aufgelaufenen Kosten bekannt sind. Aus dem Grund bleibt dieser Betrag bislang offen. Wie eingangs erwähnt, soll dieser geringer ausfallen als die Abschlagszahlungen. Die Abschlagszahlungen können in ihrer Höhe jederzeit per Gemeinderatsbeschluss angepasst werden, sollten die Kosten entsprechend von den Planungen abweichen. Ziel bleibt eine möglichst gleichmäßige Aufteilung der zu entrichtenden Beiträge auf die Jahre, um so die Belastungen für die Haushalte möglichst gering zu halten.

Der Beschluss, die Verbesserungsbeiträge wie oben aufgeführt zu erheben, fasste der Gemeinderat einstimmig. Offizielle Informationen werden über das Gemeindeblatt bekannt gegeben.

zurück zur Tagesordnung

3. Bauangelegenheiten

3.1 Bauantrag zum Neubau von 3 Garagen, Bauort: Fl-Nr.196/5 Gmkg Karlskron, Tulpenstr.8, Mändlfeld

Der Gemeinderat erteilte einstimmig sein Einvernehmen zur Errichtung der 3 Garagen 12.

zurück zur Tagesordnung

4. Bauleitplanung Gemeinde Karlskron

4.1 Bauleitplanung Gemeinde-Einbeziehungssatzung Pobenhausen-Ost-Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden nach § 13 i.V.m. § 3 Abs.2 und § 4 Abs.2 BauGB, Prüfung der vorgebrachten Einwendungen und Anregungen; erneute Billigung und Auslegung

Die hier behandelte Bauleitplanung zur Aufstellung einer Einbeziehungssatzung 12 wurde 2018 im Gemeinderat behandelt. Die in der Sitzung behandelten Einwände aus der öffentlichen Auslegung und Beteiligung der Träger öffentlicher Belange wurden in der Sitzung behandelt. In Bezug auf Baugrenzen und Emissionsschutz, den Ausführungen zu schaffenden Ausgleichsflächen und den Einwänden des Wasserwirtschaftsamtes und der Bundeswehr werden entsprechende Anpassungen vorgenommen.

Die Änderungen wurden jeweils einstimmig im Gemeinderat beschlossen. Gleiches gilt für die erneute Auslegung und Beteiligung der Öffentlichkeit und Träger öffentlicher Belange der Bauleitplanung.

zurück zur Tagesordnung

4.2 Bauleitplanung – 2. Änderung zum Bebauungsplan Nr.37 „Strassäcker“ im vereinfachten Verfahren nach § 13a BauGB

Im mutmaßlichen Zusammenhang zu dieser Bebauungsplanänderung steht der Vorbescheid zur Neuerrichtung eines Einfamilienhauses mit zwei Vollgeschossen und Doppelgarage, Bauort: Fl-Nr.316/10 13. Der Gemeinderat gab kein Einvernehmen zu diesem Vorbescheid. Der Grund hierfür war, dass der entsprechende Grundstückseigentümer in den Umgriff des Bebauungsplans Strassäcker während der Planungsphase hätte eingeschlossen werden können, dieser das aber ablehnte. Nun wurde in dem Vorbescheid welche u. a. die Erschließung des Grundstücks über das Baugebiet Strassäcker beabsichtigt. durch die zuständige Baubehörde nicht zugestimmt.

Auszug: Bebauungsplan Strassäcker 14 mit Kennzeichung des Grundstückteils aus dem behandelten Antrag auf Vorbescheid aus der öffentlichen Gemeinderatsitzung vom 31.5.2021

Im Rahmen dieser 2. Änderung des Bebauungsplans Strassäcker 12, sollen die Grundstücke der Flurnummern 316/9 (Teilfläche) und 316/10 jetzt in den Umgriff des Bebauungsplans aufgenommen werden. Gleichzeitig wird das südlich liegende Grundstück in diese Änderung aufgenommen. Dieses befand sich bislang am Rand des Bebauungsplans und im Rahmen der 2. Änderung werden sich einige Vorgaben bzgl. Baugrenzen verändern. Die Kosten für die Änderung sind von den Grundstückseigentümern der Grundstücke 316/9 und 316/10 zu tragen. Diese Änderung bedeuten keinen Kostennachteil für die Grundstücke, die sich bereits im Umgriff des Bebauungsplans befinden, wurde versichert.

Die 2. Änderung des Bebauungsplans Strassäcker wurde mit einer Gegenstimme beschlossen.

zurück zur Tagesordnung

5. Bauleitplanung Nachbargemeinden

5.1 Bauleitplanung-Nachbargemeinde- Markt Reichertshofen 10. Änderung des Flächennutzungsplanes; Frühzeitige Beteiligung der Behörden/Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs.1 BauGB

Der Gemeinderat Karlskron stellte einstimmig fest, dass die Gemeinde Karlskron nicht von der 10. Änderung des Flächennutzungsplanes – Änderungsbeschluss sowie Verfahren nach § 3 Abs. 1 BauGB des Marktes Reichertshofen 15 in ihren Belangen betroffen ist.

zurück zur Tagesordnung

6. Neubau Kindertagesstätte Karlskron

6.1 Bekanntgabe des Submissionsergebnisses und Auftragsvergabe Gewerk Malerarbeiten für den Neubau der Kindertagesstätte in Karlskron

Zu diesem Gewerk wurden 12 Firmen angefragt, wovon 4 ein Angebot abgaben. Das wirtschaftlichste Angebot in Höhe von 36 T€ stammt von der Firma Heinrich Schmid GmbH & Co. KG – Standort Gersthofen 16. Die Auftragsvergabe wurde einstimmig beschlossen.

zurück zur Tagesordnung

6.2 Bekanntgabe des Submissionsergebnisses und Auftragsvergabe Gewerk Bodenbelagsarbeiten für den Neubau der Kindertagesstätte in Karlskron

Zu diesem Gewerk wurden 8 Firmen angefragt, wovon 6 ein Angebot abgaben. Das wirtschaftlichste Angebot in Höhe von 114 T€ stammt von der Firma Raumausstattung Singerl 17 aus Appersdorf in der Gemeinde Elsendorf. Die Auftragsvergabe wurde einstimmig beschlossen.

zurück zur Tagesordnung

6.3 Bekanntgabe des Submissionsergebnisses und Auftragsvergabe Gewerk Tischlerarbeiten – Möbel für den Neubau der Kindertagesstätte in Karlskron

Zu diesem Gewerk wurden 14 Firmen angefragt, wovon 8 ein Angebot abgaben. Das wirtschaftlichste Angebot in Höhe von 169 T€ stammt von der Firma Koch Möbelwerkstätten 18 aus Karlskron. Die Auftragsvergabe wurde einstimmig beschlossen.

zurück zur Tagesordnung

7. Bekanntgabe des Submissionsergebnisses und Auftragsvergabe für die Straßenerneuerung „Am Bachl“ und Neubau der Brücke „Bachl“ in Pobenhausen

Hier wurden 20 Firmen angefragt, wovon 7 ein Angebot abgaben. Das wirtschaftlichste Angebot in Höhe von 590 T€ stammt von der Firma Gebrüder Wöhrl Grundbau 19 aus Schrobenhausen. Die Auftragsvergabe wurde einstimmig beschlossen.

Die nun anfallenden Kosten liegen damit mehr als doppelt so hoch als bei einer ersten Schätzung am 26.10.2020 20. Die Marktpreise haben sich in der Zwischenzeit entsprechend verändert und wegen der unerwartet hohen Kosten wurden auch die Arbeiten in Pobenhausen von 2021 auf 2022 21 verschoben.

zurück zur Tagesordnung

8. Antrag Bündnis90/Die Grünen und SPD: Entwicklung von Kriterien für den Bau von PV-Freiflächenanlagen und Beauftragung eines Entwicklungskonzeptes

Der Antrag von Bündnis90/DieGrünen und SPD lag den Gemeinderät:innen vor. Der genau Wortlaut ist mir nicht bekannt, aber offensichtlich gab es überwiegendes Einvernehmen im Gremium, dass wir in unserer Gemeinde das Thema PV-Freiflächenanlagen angehen möchten. Bürgermeister Kumpf berichtete, dass er einen Blick in die Planungen der Gemeinde Königsmoos werfen konnte und dass er sich das in dieser Weise auch für Karlskron vorstellen könnte.

Das Planungsbüro soll in einer der folgenden Sitzungen die Möglichkeiten für eine solche Planung in unserer Gemeinde vorstellen. In die weiteren Planungen soll dann der Bauausschuss einbezogen werden. Ziel soll die Entwicklung eines Konzeptes für Karlskron sein. Der zugehörige Beschluss wurde einstimmig gefasst.

zurück zur Tagesordnung

9. Behandlung der in der Bürgerversammlungen 2021 vorgebrachten Anregungen

Es wurde mitgeteilt, dass die Anfragen in der Bürgerversammlung 2021 bereits überwiegend in der Versammlung beantwortet wurden. Die entsprechende Niederschrift der Versammlung erging an den Gemeinderat.

Einen ausführlichen Bericht zur Bürgerversammlung 2021 4 und die vorgebrachten Bürgerfragen 4 der Bürger:innen findet sich hier im Blog.

zurück zur Tagesordnung

10. Anfragen und Mitteilungen

Zum Zeitpunkt der Sitzung waren in Karlskron 62 aktive Coronafälle zu verzeichnen. Die aktuellen Zahlen 22 finden sich weiterhin auf den Seiten des Landratsamtes.

Das in der Vergangenheit angedachte Corona Testzentrum in Karlskron ist nun vom Tisch.

Bürgermeister Kumpf zeigte eine Reihe von Bildern von abgeschlossenen Straßenausbesserungen. Unter anderem auch die neu geteerte Rinne an der Kirchstraße. Hier wurden bei Reinigungsversuchen die Granitsteine ausgesaugt und die Ausbesserung war bereits einige Male Thema. Die Granitsteine aus der Kirchstraße finden nun Verwendung für im Pflaster um die neu angelegten Urnenwände im Friedhof Karlskron.

Bürgermeister Kumpf berichtete kurz von den durchgeführten Baumpflanzungen, speziell an der Florianstraße in Mändlfeld.

Bürgermeister Kumpf zeigte ein Bild der durchgeführten Malerarbeiten am Leichenhaus in Adelshausen.

Bürgermeister Kumpf gab den anwesenden Gemeinderät:innen bekannt, dass für den Bauausschuss einige vor Ort Termine anstünden. Er erkundigte sich, ob man dies an einem Samstag durchführen könnte, damit genug Zeit bei Tageslicht bliebe. Nach Rückmeldungen aus dem Gremium wurde der Termin für den 4.12. angesetzt. Als kleines Dankeschön für den Samstag wird es ein Weißwurstfrühstück geben. Daher bat der Bürgermeister um Voranmeldung.

Gemeinderätin Brüderle berichtete unter dem Stichpunkt „Wanderweg“ von einer Anfrage der Diözese. Man bat sie um die Mitwirkung bei einem Familienwanderweg, was sie zusagte. In dem Zusammenhang verwies Brüderle auf einen Antrag, welchen sie zur Behandlung im Gemeinderat gestellt hatte. Sie bat um eine zeitnahe Behandlung ihres Antrags.

zurück zur Tagesordnung


Abschließende Bemerkung
Der hier wiedergegebene Inhalt stellt mein persönliches Verständnis dar und zeigt die Punkte der öffentlichen Gemeinderatsitzung aus meinem Betrachtungswinkel.
Dies ist kein offizielles Protokoll, denn das wird durch die Verwaltung erstellt und erst in der Folgesitzung durch den Gemeinderat genehmigt. Die Sitzungsniederschriften werden nach der Genehmigung durch den Gemeinderat auf https://buergerinfo-karlskron.livingdata.de/ durch die Gemeindeverwaltung bereitgestellt.


Hier der Bericht von Bernhard Pehl zu dieser Sitzung; veröffentlicht im DonauKurier am 25.11.2021:

Modellrechnungen für Verbesserungsbeiträge im Gemeinderat Karlskron vorgestellt
Karlskron – 15 Millionen Euro wird das Abwasserkonzept der Zukunft voraussichtlich kosten.Lesen Sie mehr auf donaukurier.de
Einzelnachweise:

1) externer Link, „Bürgerinfoportal der Gemeinde Karlskron„, Tagesordnung der öffentlichen Gemeinderatsitzung, aufgerufen am 20.11.2021

2) interner Link, Karlskron-Politik.info : Bericht zur öffentlichen Gemeinderatsitzung vom 2.11.2021, aufgerufen am 20.11.2021

3) externer Link, „Bürgerinfoportal der Gemeinde Karlskron„, Dokumentdownload (pdf) „N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Karlskron vom 02.11.2021“, aufgerufen am 27.11.2021

4) interner Link, Karlskron-Politik.info : Bürgerversammlung 2021, aufgerufen am 27.11.2021

5) interner Link, Karlskron-Politik.info : Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 27. Juli 2020, aufgerufen am 27.11.2021

6) interner Link, Karlskron-Politik.info : Haupt- und Finanzausschuss berät zu neuen Abwassergebühren, aufgerufen am 27.11.2021

7) interner Link, Karlskron-Politik.info : Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 15. Juni 2020, aufgerufen am 27.11.2021

8) interner Link, Karlskron-Politik.info : Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 18. Januar 2021, aufgerufen am 27.11.2021

9) externer Link, Internetauftritt Ingenieurbüro WipflerPLAN, Startseite, aufgerufen am 27.11.2021

10) interner Link, Karlskron-Politik.info : Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 2. August 2021, aufgerufen am 27.11.2021

11) externer Link, Wikipedia : Geschossfläche, aufgerufen am 27.11.2021

12) externer Link, „BayernAtlas“ des Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat: ggf. vorhandene Notizen und Skizzen auf der dargestellten Karte wurden erstellt von Thomas Schmidt (Karlskron-Politik.info), aufgerufen am 27.11.2021

13) interner Link, Karlskron-Politik.info : Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 31. Mai 2021, aufgerufen am 27.11.2021

14) externer Link, Gemeinde Karlskron: Dokumentendowload (pdf): 1. Änderung des Bebauungsplans Nr.37 „Strassäcker“- Satzung, aufgerufen am 27.11.2021

15) externer Link, Markt Reichertshofen: 10. Änderung des Flächennutzungsplanes – Änderungsbeschluss sowie Verfahren nach § 3 Abs. 1 BauGB, aufgerufen am 27.11.2021

16) externer Link, Internetauftritt: Heinrich Schmid GmbH & Co. KG – Standort Gersthofen, aufgerufen am 27.11.2021

17) externer Link, Internetauftritt: Raumausstattung Singerl, aufgerufen am 27.11.2021

18) externer Link, Internetauftritt: Koch Möbelwerkstätten, aufgerufen am 27.11.2021

19) externer Link, Internetauftritt: Gebrüder Wöhrl Grundbau, aufgerufen am 27.11.2021

20) interner Link, Karlskron-Politik.info : Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 26. Okt. 2020, aufgerufen am 27.11.2021

21) interner Link, Karlskron-Politik.info : Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 10. Mai 2021, aufgerufen am 27.11.2021

22) externer Link, Landkreis Neuburg-Schrobenhausen: aktuelle Corona-Zahlen, aufgerufen am 27.11.2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: