Bürgerversammlung 2022

Für regelmäßige Leser:innen von Karlskron-Politik.info gibt es nicht viel Neues aus der Bürgerversammlung zu berichten. Daher beschränke ich mich auf eine Zusammenfassung der Inhalte und verlinke für alle, die tiefer einsteigen möchten, auf die entsprechende Stelle aus den Gemeinderatssitzungen. Alle Neulesenden hier seien herzlich willkommen und vielleicht kann diese Zusammenfassung euere Kenntnisse zu den aktuellen Themen in unserer Gemeinde etwas erweitern.

Vom 14. bis 17. November 2022 fanden die diesjährigen Bürgerversammlungen in der Gemeinde Karlskron statt. Nachdem diese pandemiebedingt 2020 ausfallen mussten und man 2021 einen einzigen Termin anbot, kehrte man in diesem Jahr zu der ursprünglichen Aufteilung zurück und es gab 3 Versammlungen:

KarlskronMontag14. November 2022 um 19:00Landgasthof Hass, Karlskron
PobenhausenDienstag15. November 2022 um 19:30Pilgerzentrum „Haus der Begegnung“
AdelshausenDonnerstag17. November 2022 um 19:30Gasthof Felber, Aschelsreid
Termine der Bürgerversammlungen 2022, Gemeinde Karlskron

BayGO Art.18 1) Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. August 1998:

Art. 18 Mitberatungsrecht (Bürgerversammlung)

(1) 1In jeder Gemeinde hat der erste Bürgermeister mindestens einmal jährlich, auf Verlangen des Gemeinderats auch öfter, eine Bürgerversammlung zur Erörterung gemeindlicher Angelegenheiten einzuberufen. 2In größeren Gemeinden sollen Bürgerversammlungen auf Teile des Gemeindegebiets beschränkt werden.

Bürgermeister Stefan Kumpf hatte zur Bürgerversammlung eine 78-seitige Präsentation vorbereitet. Wobei sich darunter auch Seiten mit Bildern aus der Gemeinde oder ganzseitige Diagramme fanden. So waren die Ausführungen nicht langatmig und boten in kompakter Form einen Einblick in die kommunalen Themen aus 2021 und 2022.

Inhalt der Bürgerversammlung 2022

1.Statistik
1.1Einwohnerzahlen
1.2Gemeinderat
1.3Beschäftigte der Gemeinde
2.Finanzen
3.Projekte & Themen
3.1Kinderbetreuung
3.2Kläranlagen / Abwasser
3.3Baugebiete
3.4Sonstige Bauthemen
3.5Infrastruktur
4.Verschiedenes
5.Bürgerfragen
Inhalt der Bürgerversammmlung 2022 in Karlskron

1. Statistik

1.1 Einwohnerzahlen

Karlskron verzeichnet zum 31.12.2021 eine Einwohnerzahl von 5138 und liegt damit geringfügig über der Zahl von 2020 mit exakt 5100 Einwohner:innen. Der größte Ortsteil bleibt Mändlfeld, gefolgt von Pobenhausen. Dass 240 Einwohner:innen aus 44 anderen Nationen stammen dürfte mache überraschen, auch wenn viele diese Nationen lediglich durch eine Person vertreten sind.

In Karlskron sind 2383 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte wohnhaft, wovon 2199 außerhalb des Gemeindegebietes arbeiten (Auspendler). Zur Arbeit in Betrieben auf dem Gemeindegebiet kommen 1570 Personen (Einpendler).

Unsere älteste Mitbürgerin Adelheit Unger zählt stolze 94 Jahre und unser ältester Mitbürger Friedrich Kuxhausen 98 Jahre. Bürgermeister Stefan Kumpf wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass ihm Bürger:innen bekannt seien, die älter wären. Wenn diese jedoch bei der Gemeinde Einspruch gegen die Veröffentlichung ihrer Daten eingelegt hätten, dürften sie in diesem Zusammenhang nicht genannt werden.

Für das Jahr 2021 sind in Karlskron 57 Geburten, 45 Sterbefälle, 17 Eheschließungen und 58 Kirchenaustritte zu verzeichnen.

zurück zum Inhalt der Bürgerversammlung 2022

1.2 Gemeinderat

Der Gemeinderat 2 fasste im Jahr 2021 207 öffentliche und 71 nicht öffentliche Beschlüsse. Noch im Jahr 2013 waren wesentlich mehr nicht öffentliche als öffentliche Beschlüsse zu verzeichnen. Bürgermeister Kumpf zeigte sich froh über diese Entwicklung. Grundsätzlich sind Beschlüsse und Sitzungen des Gemeinderates öffentlich. Bei Personalangelegenheiten und anderen Angelegenheiten mit persönlichen oder geschäftlich relevanten Daten ist davon abweichend eine nicht öffentliche Behandlung erforderlich. So wird sich das Verhältnis von öffentlichen und nicht öffentlichen Beschlüssen voraussichtlich auf dem aktuellen Niveau halten.

zurück zum Inhalt der Bürgerversammlung 2022

1.3 Beschäftigte der Gemeinde

In der Verwaltung der Gemeinde Karlskron sind 8 Personen in der allgemeinen Verwaltung, 5 Personen in der Finanzverwaltung und 3 Personen im Baubereich beschäftigt. Eine vollständige Liste der Verwaltungsmitarbeitenden findet sich hier 3 auf den offiziellen Seiten der Gemeinde Karlskron.

Insgesamt ist zählt die Gemeinde Karlskron 107 Beschäftigte, wovon lediglich 23 feste Stellen auf das Rathaus selbst verfallen. Die Tätigkeit der 3 genannten Kurzzeitbeschäftigten war nicht näher genannt. Nicht unmittelbar im Rathaus selbst arbeiten 9 Personen im Bauhof bzw. Kläranlage. Mit 33 Beschäftigen im Kindergarten, 24 in der Kinderkrippe und 15 in der Schule zeigen sich mehr als die Hälfte der gemeindlichen Stellen in Bereichen, die mache wohl nicht in direktem Zusammenhang mit der Gemeinde gesehen hätten.

zurück zum Inhalt der Bürgerversammlung 2022

2. Finanzen

Die Beratungen zur Haushaltssatzung 2021 5 und deren Verabschiedung fand am 8.3.2021 4 statt und umfasste ein Gesamtvolumen von 23,2 Mio€. Im Jahr 2021 konnte die Gemeinde Karlskron Einnahmen aus der Einkommenssteuer in Höhe von 4,0 Mio€ und aus der Gewerbesteuer 2,6 Mio€ verzeichnen. Die Steuereinnahmen sind damit die mit Abstand größte Einnahmequelle der Gemeinde.

In den weiteren Ausführungen flocht der Bürgermeister mehr die aktuellen Zahlen aus dem Jahr 2022 in die Ausführungen ein, was sicherlich dem Zeitpunkt der Bürgerversammlung im November geschuldet sein dürfte. So wurden im Jahr 2022 3,7 Mio€ für den Hochbau (z. B. die neue Kindertagesstätte siehe weiter unten in diesem Bericht) und 7,8 Mio€ für den Tiefbau (z. B. die beiden aktuellen Straßensanierungen siehe weiter unten in diesem Bericht) aufgewendet.

Die Rücklagen, welche Ende 2021 noch 7,8 Mio€ betrugen, schrumpften auf aktuell 2,9 Mio€. Mit einer Pro-Kopf-Verschuldung von aktuell 572 € (im Jahr 2022) läge die Gemeinde Karlskron im Bayerischen Durchschnitt, so der Bürgermeister. Noch vor einigen Jahren war die Verschuldung in der Gemeinde wesentlich höher, was auf rentierliche Investitionen zurückzuführen war. Beispielsweise dürfte hier die Erstellung des Baugebiets Strassäcker einen großen Teil beigetragen haben. Die Ausgaben für die Erstellung der Infrastruktur in einem Baugebiet erfordert gemeindliche Ausgaben, die dann über die Veräußerungen der Grundstücke wieder zurück ins Gemeindesäckel fließen.

zurück zum Inhalt der Bürgerversammlung 2022

3. Projekte & Themen

3.1 Kinderbetreuung

Derzeit beherbergen wir im Kindergarten 100 und in der Kinderkrippe 24 Kinder. Die Entwicklung zeigt einen steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen und so war der Neubau der Kindertagesstätte an der Hauptstraße 24 eines der wiederkehrenden Themen im Jahr 2021. Der Betrieb des neuen Hauses ist inzwischen aufgenommen und der zuständige Architekt Herr Kunz legte seinen Sach- und Kostenstandsbericht in der letzten öffentlichen Gemeinderatssitzung 6 vor. Mit Blick auf den Architektenbericht verwies Bürgermeister Kumpf darauf, dass die Aussage „Es wird immer alles teurer, als geplant; erst recht bei öffentlichen Bauten.“ nicht zutreffen muss. Auch wenn noch nicht alle Aufträge für diesen Bau abgerechnet sind, so zeigt sich, dass wir hier wohl mit einer Summe abschließen werden, die sowohl in der Größenordnung der Vergabe als auch der des Leistungsverzeichnisses mit 5,8 Mio€ entspricht. Eine sehr erfreuliche Nachricht!

Bürgermeister Kumpf betonte, dass die zuvor genannten Baumaßnahmen NICHT in die Berechnung der Gebühren für die Nutzung der gemeindlichen Kindertagesstätten einfließen. Diese Gebühren beinhalten nur den Teil der Kosten, die für den Betrieb dieser Einrichtungen notwendig seien. Grundsätzlich seien die Gebühren so auszulegen, dass sich eine Kostendeckung ergibt. In Karlskron werden derzeit 60 – 65 % der Betriebskosten durch die Gebühren gedeckt. Zwar wären in manchen umliegenden Gemeinden die Gebühren niedriger, aber dort lägen ältere Kalkulationen als in Karlskron zugrunde. Die letzte Änderung der Gebühren für Kindergarten und Kinderkrippe 7 in Karlskron fand am 2.8.2022 8 statt. Unsere Gebühren basieren somit auf sehr aktuellen Berechnungen. Ferner merkte Kumpf an, dass der Freistaat Bayern einen Zuschuss von 100 € pro Kind auf die Gebühren gewährt. Beispielhaft verwies Kumpf auf die 128 € für eine tägliche Betreuung von 5 – 6 Stunden im Kindergarten, wovon dann durch die Erziehungsberechtigten nur noch 28 € zu tragen sind.

Nachdem das neue Gebäude nun fertig ist, steht schon der nächste Kindergartenbau in den Startlöchern. Das Haus Sonnenschein soll abgerissen und neu errichtet werden. Das beauftragte Architektenbüro stellte sich und die bislang durchgeführten Planungen in der öffentlichen Sitzung vom 26.9.2022 9 vor. Neben den reinen Bauplanungen gilt es die Gruppen geschickt auf die aktuell freien Kapazitäten zu verlagern, sodass weiterhin eine ununterbrochene Betreuung der Kinder möglich ist.

zurück zum Inhalt der Bürgerversammlung 2022

3.2 Kläranlagen / Abwasser

Über das Abwasserkonzept der Zukunft und den damit verbundenen Einzelprojekten und -ausschreibungen finden sich im Blog zahlreiche Details. Ich habe den Punkt ins Hauptmenü des Blogs aufgenommen, welcher alle Beiträge zum Thema Abwasser 10 listet.

Bürgermeister Kumpf versuchte erneut Verständnis für das „Abwasserprojekt der Zukunft“ zu wecken. Die aktuellen Planungskosten für alle Teilprojekte belaufen sich auf ca. 17,5 Mio€. Zwar hätte man an vielen Stellen Einzelmaßnahmen durchführen können. Das sei dann in der Gesamtbetrachtung keinesfalls wirtschaftlicher, so Kumpf. Die „Baustellen“ im Bereich Abwasser sind so zahlreich, dass nur eine umgreifende Gesamtbetrachtung langfristig sinnvoll ist. Beispielhaft zeigte Kumpf Bilder von ausgebauten Vakuumrohren in denen nur noch ein sehr geringer Teil des ursprünglichen Durchmessers frei war. „Das sind alles Themen, die angegangen werden müssen“, äußerte Kumpf sinngemäß. Zusätzlich zu den bereits vorhandenen Informationen im Blog sei nochmals gesagt, dass sich aktuell keine endgültigen Beträge für zu entrichtenden Zahlungen nennen lassen. Bürgermeister Kumpf hatte dies erneut versucht, den versammelten Bürger:innen deutlich zu machen. Der Grund liegt darin, dass noch nicht alle Teilprojekte fertig geplant und vergeben sind. Bürgermeister Kumpf verwies erneut darauf, dass die auf die Grundstückseigentümer verfallenden Verbesserungsbeiträge auf 4 Abschlagszahlungen und eine Schlussrate aufgeteilt werden. Die zu entrichtenden Abschlagszahlungen, welche sich auf 2,50 € pro Geschossflächenzahl 10 belaufen, werden erstmalig im Frühjahr 2023 erhoben. In den Gemeindeteilen ohne Vakkuum und der Möglichkeit zur Einleitung von Oberflächenwasser kommen noch 0,60 € pro veranschlagte m² Grundstücksfläche dazu. Ursprünglich war der erste Abschlag für den Herbst dieses Jahres geplant und wurde nun aus organisatorischen Gründen verschoben. Es bleibt voraussichtlich bei 4 Abschlägen 2023 bis 2026 und der Schlussrechnung 2027. Von den aktuellen Planungskosten von 17,5 Mio€ werden 12,2 Mio€ über Verbesserungsbeiträge erhoben. Die verbleibenden 5,3 Mio€ fließen dann über die Herstellungsbeiträge bei neuen Grundstückserschließungen zurück in die Gemeindekasse.

Zu den abgeschlossenen und laufenden Abwasserprojekten wird ständig in den öffentlichen Sitzungen des Gemeinderates beraten. Die meisten öffentlich verfügbaren Informationen finden sich hier im Blog über den Punkt Abwasser & Kläranlage  11 im Hauptmenü. Wenn Interesse an einer Zusammenstellung aller Projekte, Planungsstände und Kosten besteht, lasst es mich bitte in den Kommentaren wissen. Bei ausreichend Interesse investiere ich die notwendigen Stunden.

zurück zum Inhalt der Bürgerversammlung 2022

3.3 Baugebiete

Die Bodenrichtwerte für die Gemeinde Karlskron haben sich in den vergangenen Jahren rasant nach oben entwickelt und liegen mit 460 € pro m² auf einem aktuellen Allzeithoch. Die Bodenrichtwerte ergeben sich aus den Grundstücksverkäufen im betroffenen Gebiet und errechnen sich im Wesentlichen aus dem durchschnittlichen Quadratmeterpreis, der erzielt wurde. Der Bodenrichtwert für Karlskron betrug 2012 noch 160 € pro m². „Die Einzigen, die nach dem Bodenrichtwert verkaufen, ist die Gemeinde“, so Bürgermeister Kumpf. „Daher steigt der Bodenrichtwert immer und sinkt nie.“

Die meisten Grundstücke aus dem Baugebiet Strassäcker sind bereits bebaut. Entgegen anders lautenden Gerüchten musste noch kein Grundstück an die Gemeinde zurückgegeben werden, machte Bürgermeister Kumpf deutlich.

Der Bebauungsplan für das Baugebiet Linnerberg-Ost, an welchen man schon 26 Jahre arbeitet, wurde letztmalig in der Sitzung vom 11.7.2022 12 im Gemeinderat behandelt. Der Satzungsbeschluss soll in der kommenden Sitzung vom 28.11.2022 verabschiedet werden.

Das nächste Baugebiet in unserer Gemeinde wird sich voraussichtlich in Mändlfeld wiederfinden. Hier ist die Gemeinde Karlskron bereits im Besitz von 6 ha 13. Bürgermeister Kumpf erklärte, dass man den Markt beobachten müsse. Noch vor wenigen Jahren hätte er auf die Frage, ob das Gebiet benötigt würde, unverzüglich mit „Ja“ geantwortet. In der aktuellen Situation wäre eine Umsetzung in verschiedenen Bauabschnitten ebenfalls denkbar. Zusätzlich sei die Zufahrt zu dieser Fläche bislang noch ungeklärt. Sicher sei nur, dass dies keinesfalls nur über die Wirtsstraße erfolgen könne.

zurück zum Inhalt der Bürgerversammlung 2022

3.4 Sonstige Bauthemen

Neben den vorgestellten Baugebieten liefen in Karlskron aktuell ca. 10 weitere Bauleitplanverfahren, beispielsweise einige Einbeziehungssatzungen. Ganz allgemein gäbe es nach dem Gefühl von Bürgermeister Kumpf bei 50 % der eingereichten Bauanträge Probleme mit dem Baurecht. „Vielleicht auch nur gefühlt“, so Kumpf „Denn bei den problemlosen ist man als Bürgermeister nicht so stark frequentiert.“

Nachfragen zu möglichen Gewerbeflächen in Karlskron gäbe es immer wieder, so Kumpf. Leider verfügt die Gemeinde Karlskron derzeit nicht über freie Flächen für Gewerbeansiedlungen.

zurück zum Inhalt der Bürgerversammlung 2022

3.5 Infrastruktur

Die Brücke über den Mühlbach in Pobenhausen wurde fertig errichtet. Die meisten Arbeiten für die Straßensanierung Am Bachl sind ebenfalls abgeschlossen. Die Deckschicht fehlt noch und soll demnächst aufgebracht werden.

  • Die Brücke über den Mühlbach in Pobenhausen aus östlcher Richtung vom Rand des Mühlbachs aus fotografiert. (November 2022)
  • Nahaufnahme der Brücke über den Mühlbach in Pobenhausen. (November 2022)
  • Teilbereich der Straße Am Bachl in Pobenhausen. Blick von der Brücke am Mühlbach nach Süden. (November 2022)
  • Blick auf die Brücke über den Mühlbach in Pobenhausen. Blick von der Straße Am Bachl nach Norden. (November 2022)

Die Sanierung der Kramerstarße in Mändlfeld ist in vollem Gang. Die Tragschicht des Asphalts soll noch vor Weihnachten 2022 erstellt werden, womit dann auch der ganz grobe Dreck wieder verschwunden sein sollte. Im Anschluss die Kramerstraße wird die Brücke über den Moosgraben erneuert werden. Dann erst soll die Deckschicht im Mai 2023 in einem Zug aufgebracht werden.

  • Sanierung der Kramerstraße in Mändlfeld. Hier der Blick von der Einmündung der Wirtstraße nach Norden. (November 2022)
  • Die Brücke über den Moosgraben in Mändlfeld mit Blick in die Kramerstraße. (November 2022)

Für die Einmündung der Ingolstädter Straße in die Hauptstraße in Karlskron bestand seit Jahren das Problem, dass regelmäßig der Grünstreifen an der Hauptstraße befahren wurde. Dies geschah überwiegend durch LKW und wegen der beengten Situation an dieser Stelle. Zum Einen stellt dieses Verhalten eine Gefahr für Fußgänger und Radfahrer dar. Zum Anderen musste der Grünstreifen durch die Gemeinde immer wieder instand gesetzt werden. Nun hat man an dieser Stelle zwei massive Eisenbügel eingelassen und bisher scheint es, als sei das Problem damit gelöst. Bleibt abzuwarten, ob das auch so bleibt und wann die erste Lastwagen wieder die Kurve beim Abbiegen von der Hauptstraße in die Ingolstädter Straße zu schneiden.

Nachdem Schule und Rathaus inzwischen mit einem Glasfaseranschluss versorgt sind und die Gemeinderäte sich zur Teilnahme am Gigabit-Förderprogramm des Bundes mit Kofinanzierung durch den Freistaat Bayern 14 entschieden, hat sich inzwischen ein Anbieter gemeldet, der die Gemeinde Karlskron eigenwirtschaftlich mit Glasfaser ausbauen möchte. Wie Bürgermeister Kumpf mitteilte, ist dies eine gute Nachricht. Denn eigenwirtschaftlich bedeutet, dass die Gemeinde dafür nicht aufkommen muss. Ferner sei das Förderprogramm des Bundes überraschend gestoppt worden.

In einigen Sätzen kam auch die in der letzten Gemeinderatssitzung vorgestellte Freiflächen-Fotovoltaik zur Sprache. Details dazu finden sich im Bericht zu Sitzung vom 7.11.2022 6.

Die Buslinie 18 des INVG fährt nun durch das Gewerbegebiet Brautlach. Die Bushaltestelle in Richtung Ingolstadt wurde dazu von der B13 an die Münchener Straße verlegt. Im Gewerbegebiet wurde eine neue Haltestelle eingerichtet 14. Die Behandlung des Themas in den öffentlichen Sitzungen findet sich zahlreich über diese Suche hier im Blog 15. Verlauf der Buslinie und Position der Haltestellen findet sich auf dieser Skizze 13.

Erneut kam der Radweg von Mändlfeld nach Karlskron auf den Tisch. Gezeigt wurde ein Verlauf entlang der Wiesenstraße und eine Alternative über einen Feldweg westlich von Mändlfeld nach Süden, welcher dann über eine Brücke über den Hauptkanal etwa auf Höhe der Feuerwehr in die Josephenburger Straße einmünden würde. Eine weitere Alternative wäre ebenfalls westlich von Mändlfeld und dann nördlich des Moosgrabens bis nach Deubling um dort in den vorhandenen Radweg einzumünden. Persönlich gebe ich keiner dieser Varianten eine realistische Chance der Umsetzung. Letztlich ist dieses Thema schon so lange und so oft diskutiert, dass ich nicht annehme, dass es je zu einer umsetzbaren Planung kommen wird. In diesem Zusammenhang wurde aus dem Saal die Frage nach dem einstig angedachten „aufgemalten Radweg“ gestellt. Diese kennt man bereits innerorts; z. B. in Reichertshofen, von Karlskron bzw. B13 kommend. Pilotversuche außerorts gab es dazu in Schleswig-Holstein. Diese wurden eingestellt und die Anfrage für einen solchen aufgemalten Radweg an der Wiesenstraße von der zuständigen Stelle in München abgelehnt, so Bürgermeister Kumpf.

Dass der einzige in Karlskron praktizierende Hausarzt seine Praxis schloss, ist kein Geheimnis. Um die ärztliche Versorgung sicher zu stellen, wurden die Möglichkeiten in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 21.9.2020 16 aufgezeigt. Schließlich hat man sich in der Gemeinde für die Errichtung eines Ärztehauses entschieden und verkündete am 17.1.2022 17 den Erwerb des Gebäudes der ehemaligen Metzgerei Stadler. Seit der Präsentation des Grundkonzepts zum nun Gesundheitshaus genannten Projekt am 4.4.2022 18 sind die Planungen etwas ins Stocken geraten. Nun soll es wieder weiter gehen. Bürgermeister Kumpf berichtete, dass Gespräche mit dem Kreiskrankenhaus Schrobenhausen liefen. Demnach plant man aktuell, dass die Gemeinde Karlskron das Gesundheitshaus errichtet bzw. den Umbau entsprechend stemmt. Der Betreiber des Hauses könnte dann das Kreiskrankenhaus Schrobenhausen werden, wies dies bereits in Karlshuld der Fall ist.

zurück zum Inhalt der Bürgerversammlung 2022

4. Verschiedenes

Zum Thema „Blackout“ werden ebenfalls in der Gemeinde Karlskron entsprechende Planungen getroffen. Wie Bürgermeister Kumpf versicherte, gibt es keinen Anlass, in Panik zu verfallen. In erster Linie habe man sich selbst auf Notfälle und Katastrophen vorzubereiten. Das sei nicht erst seit dem anstehenden Winter so. Diverse Checklisten und Informationsmaterial sind über das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe 19 verfügbar. Sollte es zu längeren und flächendeckenden Stromausfällen kommen, wird die Sporthalle der Anlaufpunkt in unserer Gemeinde werden. Die entsprechenden Pläne werden aktuell noch ausgearbeitet.

Bürgermeister Kumpf zeigte Bilder von der erfolgreich durchgeführten Aktion Ukrainehilfe, den vermüllten Glascontainern in Mändlfeld und erwähnte die in diesem Jahr wieder stattgefundenen gesellschaftlichen Festlichkeiten.

Es folgten noch weitere Beispiele, wie aktiv und vielfältig sich das Leben in unserer Gemeinde zeigt. Man möge mir die fehlende Aufzählung hier nachsehen. Ich konnte nicht so schnell mitschreiben. Sollte mir bekannt werden, dass die Präsentation aus der Bürgerversammlung öffentlich verfügbar ist, werde ich sie an dieser Stelle verlinken und geneigte Bürger:innen mögen sich dort über die von mir zu diesem Punkt ausgelassenen Themen informieren.

zurück zum Inhalt der Bürgerversammlung 2022

5. Bürgerfragen

Aus der Runde wurde angemerkt, dass doch die Gemeindestraßen nach beispielsweise Errichtung von Hausanschlüssen wieder in Ordnung gebracht werden sollten. Durch mehrere solcher Maßnahmen entlang einer Straße ergäben sich viele Stolperstellen und mögliche Ausgangspunkte für angehende Straßenschäden, die dann wieder durch die Gemeinde repariert werden müssten. Bürgermeister Kumpf merkte an, dass dieses Defizit bereits wahrgenommen wurde und eine entsprechende Kontrolle zukünftig in das Abnahmeprotokoll aufgenommen werden soll.

Ein Anwohner aus Mändlfeld beschwerte sich über Erdaushub, welcher auf öffentlichem Raum in einer Parkbucht abgelagert wurde. Bürgermeister Kumpf erläuterte, dass der Verursacher von der Gemeinde angeschrieben wurde.

Eine ähnliche Beeinträchtigung von öffentlichem Raum wurde aus mehreren Stellen wegen auswuchernden Hecken beanstandet. Auch hier konnte Bürgermeister Kumpf versichern, dass die Verursacher schriftlich zum Rückschnitt aufgefordert werden, sobald man in der Gemeindeverwaltung Kenntnis erlange. Die angefragte Ersatzvornahme durch die Gemeinde mit nachfolgender Rechnungsstellung durch die Gemeinde gestalte sich in der Umsetzung leider schwieriger, als man annehmen möchte.

Die Nachfrage zum Sachstand bzgl. der Baumgräber beantwortete Bürgermeister Kumpf entsprechend der Antwort aus der letzten Sitzung 6: Man sei dran, aber die Umsetzung dauere noch an.

Eine Bürgerin aus Brautlach informierte darüber, dass der Flurbereinigungsweg, welche parallel zur Riedel- und Aretinstraße südlich von Mändlfeld und Brautlauch gelegen, allgemein als „Abkürzung“ verwendet würde. Diese Angaben wurden durch weitere anwesende Bürger:innen bestätigt und mit Beispielen ergänzt. Bürgermeister Kumpf informierte die Anwesenden, er sei in Kontakt mit der Polizei bzgl. dieses Themas. Zwar hätte man immer wieder Kontrollen durchgeführt, die Ursprungssituation stelle sich im Anschluss jedoch schnell wieder ein. Kumpf fügte hinzu, man prüfe aktuell, ob eine solche Kontrolle durch die kommunale Verkehrsüberwachung durchgeführt werden könne.

In der öffentlichen Gemeinderatsitzung vom 16.5.2022 20 wurden die vom Wasserwirtschaftsamt neu definierten Überschwemmungsgebiete im Gemeindebereich vorgestellt. Demnach fallen große Teile der Ackerflächen südlich von Brautlach 13 in diese Definition. Neben den Ackerflächen stehen nun auch einzelne Häuser in diesen festgelegten Überschwemmungsflächen. Nun stellte man die Frage, ob sich hieraus für diese Häuser konkrete Folgen ergäben. In seiner Antwort konnte Bürgermeister Kumpf nur mutmaßen. Er gehe nicht von direkten Folgen aus. Möglich, dass bei Umbauten am Gebäude Vorkehrungen getroffen werden müssten. Er könne sich auch vorstellen, dass bei Neubauten entsprechende Retensionsflächen 21 geschaffen werden müssen.

zurück zum Inhalt der Bürgerversammlung 2022


Einzelnachweise:

1) externer Link, Bayern.Recht – Bayerische Staatskanzlei: Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (Gemeindeordnung – GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. August 1998; aufgerufen am 19.11.2022

2) externer Link, Gemeinde Karlskron: Liste der Gemeinderatsmitglieder incl. ihrer Zugehörigkeit zu Fraktion und Ausschüssen, aufgerufen am 19.11.2022

3) externer Link, Gemeinde Karlskron: Gemeinde > Rathaus & Service > Verwaltung > Mitarbeiter, aufgerufen am 19.11.2022

4) interner Link, Karlskron-Politik.info: Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 8.3.2021, aufgerufen am 19.11.2022

5) externer Link, Gemeinde Karlskron: Gemeinde > Startseite > Haushaltsplan 2021, aufgerufen am 19.11.2022

6) interner Link, Karlskron-Politik.info: Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 7.11.2022, aufgerufen am 19.11.2022

7) externer Link, Gemeinde Karlskron: Gemeinde > Aktuelles > Aus dem Rathaus > Gebührenanpassung für die Kindertageseinrichtungen zum 01.09.2022, aufgerufen am 19.11.2022

8) interner Link, Karlskron-Politik.info: Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 2.8.2022, aufgerufen am 19.11.2022

9) interner Link, Karlskron-Politik.info: Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 26.9.2022, aufgerufen am 19.11.20221

10) externer Link, Wikipedia (de): Maß der baulichen Nutzung – Geschossflächenzahl (GFZ), aufgerufen am 19.11.2022

11) interner Link, Karlskron-Politik.info: Suche nach „Schlagwort: Abwasser“ , aufgerufen am 19.11.2022

12) interner Link, Karlskron-Politik.info: Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 11.7.2022, aufgerufen am 19.11.2022

13) externer Link, „BayernAtlas“ des Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat: ggf. vorhandene Notizen und Skizzen auf der dargestellten Karte wurden erstellt von Thomas Schmidt (Karlskron-Politik.info), aufgerufen am 19.11.2022

14) interner Link, Karlskron-Politik.info: Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 2.11.2022, aufgerufen am 19.11.2022

15) interner Link, Karlskron-Politik.info: Suche nach „Linie 18“ , aufgerufen am 19.11.2022

16) interner Link, Karlskron-Politik.info: Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 21.9.2020, aufgerufen am 19.11.2022

17) interner Link, Karlskron-Politik.info: Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 17.1.2022, aufgerufen am 19.11.2022

18) interner Link, Karlskron-Politik.info: Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 4.4.2022, aufgerufen am 19.11.2022

19) externer Link, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe: Unser Ratgeber für Ihre persönliche Vorsorgeplanung, aufgerufen am 19.11.2022

20) interner Link, Karlskron-Politik.info: Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 15.5.2022, aufgerufen am 19.11.2022

21) externer Link, Wikipedia (de): Retentionsfläche, aufgerufen am 19.11.2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: