Über mich

Ich bin Projektmanager und Veränderungsbegleiter bei Continental in Ingolstadt. Ich begleite mein Unternehmen und die Kollegen in der digitalen Transformation. Dabei geht es nicht darum, neue und digitale Methoden einfach nur aufzudrücken, sondern sich auf deren Vorteile zu stützen. Analoge und digitale Realitäten parallel und sich gegenseitig ergänzend; den Menschen und seine Bedürfnisse im Mittelpunkt. Ich war 25 Jahre ehrenamtlich im Bayerischen Roten Kreuz BRK tätig, davon 20 Jahre in der Vorstandschaft der Wasserwacht Ortsgruppe Manching. In dieser Zeit war ich ebenfalls je 15 Jahre als Ausbilder für Rettungsschwimmen und Herz- Lungen – Wiederbelebung und als Kinder- und Jugendtrainer tätig.

Wie auf www.digitales-rathaus.bayern nachzulesen, bietet die Digitalisierung der Verwaltung eine Chance, ihre Prozesse weiter zu entwickeln, sich untereinander zweckvoll zu vernetzen und den Arbeitsalltag ressourcenschonend zu verbessern. Das Onlinezugangsgesetz (OZG) vom 14. August 2017 verpflichtet Bund und Länder, ihre Verwaltungsleistungen bis Ende 2022 elektronisch über Verwaltungsportale als Online-Dienste anzubieten. Von einem solchen „Digitalen Rathaus“ sind wir in Karlskron leider noch Lichtjahre entfernt; hier müssen wir dringend tätig werden.
Wie sich zeigt, lag ich mit meiner Kritik am vergangenen Internetausbau mit Kupfer vollkommen richtig. Bereits 2016 propagierte ich, dass die damals getätigten Investitionen nicht nachhaltig seien und dass wir schon in wenigen Jahren den Glasfaserausbau neu wieder angehen müssen. Die Fraktionen, die das damals als lapidar und weltfremd betrachteten, haben genau diesen Ausbau jetzt im Wahlprogramm. Da die Förderung des vergangenen Breitbandausbaus noch läuft, ist umsichtige Planung gefordert, damit die Ungleichheit der Internetversorgung in Karlskron nicht noch mehr zunimmt. Ich wünsche mir, dass dieses Mal weitsichtiger agiert wird, als das in der Vergangenheit geschah.

Ich kandidierte 2020 als Gemeinderat der Compakt – Liste Karlskron (CLK), weil ich nach 4 Jahren als Zuhörer der öffentlichen Gemeinderatsitzungen in Karlskron zu der Überzeugung gelangt bin, dass meine Erfahrungen in der digitalen Realität dieses Gremium bereichern werden.
Bei der Wahl am 15. März 2020 erhielt die CLK 4198 Stimmen. Das entspricht 10,50% und die Wählervereinigung ist weiterhin mit 2 Sitzen im Gremium vertreten. Ich erhielt 301 Stimmen und bin auf unserer CLK-Liste damit Platz 5. Somit werde ich weiterhin nur als Zuhörer an den öffentlichen Sitzungen teilnehmen.

Lieblingszitate

Es gibt nur einen Weg, um Kritik zu vermeiden: Nichts tun, nichts sagen, nichts sein.

Aristoteles

Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Mahatma Gandhi

There are no experts of tomorrow, only of yesterday

Jack Ma, Alibaba

Warte nicht darauf, dass die Menschen dich anlächeln. Zeige ihnen wie es geht!

Pippi Langstrumpf 

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: